Rückwände aus Glas

Rückwände aus Glas – Das Highlight für jeden Wohnraum

Rückwände aus Glas

Das Highlight für jeden Wohnraum

Mieter wie auch Hausbesitzer sind stetig auf der Suche nach Highlights und Akzenten, die ihren Wohnraum von der Einheitsmasse abheben und die eigenen vier Wände aufwerten oder sogar zu einem gewissen Unikat machen. Dabei ist es jedoch nicht immer ganz einfach, die passende Möglichkeit für die individuelle Gestaltung des Wohnraumes zu finden.

Glasrückwand hinter Kochfeldern

Bildquelle:
AlphaGlas GmbH

Ein oft unterschätzter Werkstoff ist dabei Glas. Dieser ist recht wandelbar und in die unterschiedlichsten Formen zu bringen. Dabei muss dieser Werkstoff nicht zwingend durchsichtig sein. Auch satinierte wie auch farbbeschichtete Gläser sind sehr beliebte Varianten, die immer mehr eingesetzt werden.

Dabei bieten gerade Rückwände aus Glas einige besondere Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen Verkleidungen wie beispielsweise Fliesen. Gerade das Glas verarbeitende Handwerk weiß die Vorzüge zu schätzen. Denn was nur wenige wissen: Glas ist nicht nur durch seine Oberflächenbeschaffenheit sehr hygienisch, sondern zudem auch antibakteriell. So haben vor allem Keime kaum Chancen, sich auf der gläsernen Oberfläche auszubreiten. Bestehen Rückwände zudem aus Glas, lassen diese einen Raum durch die spiegelnde Eigenschaft um einiges größer erscheinen, was wiederum zu einem Plus an Wohnqualität führt und den Wohlfühlfaktor erhöht.

Glas in allen Farben – der Küche neuen Glanz verleihen

Viele kennen Glas, wenn es nicht gerade zu dekorativen Zwecken verwendet wird, vorwiegend in den Varianten spiegelnddurchsichtig oder satiniert. Zusätzlich können nahezu alle Glassorten in unterschiedlichsten Farbtönen beschichtet werden. Um den richtigen Farbton zu finden, können RAL und NCS-Farbmuster hilfreich sein. Als Designmöglichkeit können beispielsweise auch unterschiedliche Farbtöne miteinander kombiniert werden oder die Küche durch den gezielten Farbeinsatz sehr feminin gehalten werden. Aber Vorsicht, denn Glas hat durch seine Rohstoff-Zusammensetzung eine grünliche Eigenfarbe, diese verfälscht den ausgewählten Farbton ein wenig.

Besonders im Bereich der Küche eignen sich Rückwände aus Glas besonders gut. Da Glas eine äußerst glatte Oberfläche hat und, wie bereits erwähnt, antibakteriell ist, lassen sich die Oberflächen problemlos auch von Fettspritzern reinigen. Auch was die Montage von Rückwänden aus Glas angeht, gestaltet sich diese in den meisten Fällen als äußerst einfach. Zur Montage können die zurechtgeschnittenen Glasscheiben einfach mit entsprechendem Montagekleber an die vorgesehene Fläche angeklebt werden. Dabei können die Glasflächen sogar auf den vorhandenen Fliesenspiegel geklebt werden, ohne dass dieser vorher entfernt werden muss.

Auch das Einsetzen des Glases als Rückwand direkt hinter den Kochfeldern stellt kein Problem dar. Durch Verwendung eines Einscheibensicherheitsglases (ESG) kann auch höhere Hitze der Glasrückwand keinen Schaden zufügen.

RAL-Vorschau

Glasrückwand nach Maß


Zudem hat Glas noch einen weiteren entscheidenden Vorteil. Da sich Glas auf unterschiedliche Arten verarbeiten lässt, können Ausbrüche je nach Aufmaß beliebig hinzugefügt werden, so entsteht auch bei großen Glasflächen, die aus mehreren Teilen bestehen keine Ansätze, womit sich ein fugenloses Gesamtbild ergibt.

Jedoch gestaltet sich gerade durch die Vielzahl an Formen das Aufmaß mitunter als recht kompliziert. Gerade weil es bei der Bearbeitung, beziehungsweise dem Festlegen der Ausbrüche, auf hohe Genauigkeit ankommt, müssen die Maße stets exakt ermittelt werden. Denn nur so kann eine qualitativ hochwertige Verarbeitung für den Endkunden gewährleistet werden.

Rückwände aus Glas

Bildquelle:
AlphaGlas GmbH

Mit dem Zeichentool stets exakte Aufmaße

Das sich gerade das platzieren von Ausbrüchen auf Glasflächen als recht aufwendig gestaltet und Masse exakt eingehalten werden müssen, damit auch das fertige Produkt tatsächlich passt wurde das Zeichentool entwickelt. Mit der Zeichentool-App lassen sich Aufmaße für Glasflächen ganz einfach und unkompliziert aufnehmen. Durch die einfache Handhabung des Zeichentools lassen sich die Gläser millimetergenau konfigurieren und gleichzeitig auch die Ausbrüche exakt an der Stelle platzieren, wo sie benötigt werden. Dabei können alle Daten zu jedem Projekt jederzeit zentral abgerufen werden. Durch Verwendung eines Tablets können auch auf der Baustelle jederzeit vor Ort Änderungen vorgenommen werden.

Zudem bietet das Zeichentool auch die Möglichkeit, sich schon im Vorfeld einen ersten Eindruck von den verschieden Glasvarianten und Farben zu verschaffen. Denn auch die Glasarten, wie auch die Farbtöne können in der Zeichentool-App frei gewählt werden. Ebenfalls können die Maßaufnahmen bequem als CAD-Zeichnungen abgerufen werden. Durch eine maßstabsgetreue Darstellung der Zeichnung, kann sich schon im Vorfeld beim Kunden ein erster Eindruck vom späteren Endprodukt verschafft werden, was wiederum die Entscheidung um ein Vielfaches erleichtert. Somit eignet sich das Zeichentool als absoluter Allrounder speziell bei Glasarbeiten jeglicher Art.

Menü