BautagebuchApp

Baufortschritte bequem mit einer App dokumentieren

Handwerker, die vorwiegend auf Baustellen tätig sind, kennen das Problem. Meist sind sie dazu verpflichtet, allerlei Vorschriften und Verordnungen einzuhalten und zu erfüllen, damit sie überhaupt tätig sein dürfen. Andererseits gibt es auch Dokumentationen, die im ersten Moment lästig sind, aber sich langfristig auszahlen können. Unter anderen zählt dazu das Führen eines Bautagebuchs. Doch das Führen eines Bautagebuchs ist nicht nur mehr Arbeit. Dieses ist auch für den Handwerksbetrieb durchaus hilfreich. Denn das Tagebuch dient zur Dokumentation über den Verlauf der Arbeiten auf dem Bau. Hierbei werden zum Beispiel zeitliche Abläufe von Arbeiten und dergleichen erfasst. In den meisten Fällen wird dieses Tagebuch von der Bauleitung geführt, die dazu gesetzlich verpflichtet ist. Jedoch haben die Handwerksbetriebe nicht immer eine direkte Einsicht darüber, was genau in ihm eingetragen ist.

Deshalb führen immer mehr Handwerker selbst eine solche Dokumentation. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass auch alle wichtigen Ereignisse und Maßnahmen exakt aufgeführt werden. Denn je genauer die Dokumentation erfolgt, umso besser ist dies für den Handwerker. Vor allem im Falle von Streitigkeiten mit dem Auftraggeber, die eventuell vor Gericht enden, gelten die Angaben in dem Bautagebuch als Beweismittel.

Zum wichtigsten Inhalt des Bautagebuchs zählen der Bauten-Stand, die anwesenden Gewerke, aber auch das aktuelle Wetter oder etwaige Störungen wie blockierte Zufahrten oder von anderen Handwerkern nicht wie vereinbart erfüllte Vorarbeiten, die die eigenen Leistungen verzögern, sollten darin vermerkt werden. Zudem kann die Dokumentation auch zur Abrechnung von bereits erbrachten Leistungen sowie zur Stundenerfassung wie auch als Nachweis herangezogen werden.

Auch sollte man nicht darauf verzichten, nötige Baumaßnahmen, erfolgte Prüfungen, aber auch Abnahmen von erbrachten Bauleistungen zu dokumentieren. Nur so ist man als Handwerker auf der sicheren Seite.

Mögliche Probleme und warum das Bautagebuch so wichtig ist

Gerade Handwerker sehen sich mit immer mehr Problemen konfrontiert. Die meisten Probleme treten mittlerweile mit den Bauherren auf. Gerade diese versuchen immer öfter, die Kosten zu drücken. Gern werden dann als Grund schlechte Arbeit oder angeblich verursachte Schäden, die der Handwerker vermeintlich verursacht haben soll, angegeben. Gerade deshalb ist es besonders wichtig für die Handwerksbetriebe, den Baufortschritt sauber und so genau wie möglich zu protokollieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob dies in Papierform oder digital mit einer Bautagebuch App geschieht. Natürlich hat ein Bautagebuch App den Vorteil, dass die Daten zentral abgespeichert werden und somit nicht verloren gehen können.

Zudem können sich die zuständigen Bearbeiter des Bauauftrages ein besseres Bild von der aktuellen Situation auf der Baustelle machen, was auch die weitere Planung, aber auch einen Auszug der bereits erbrachten Leistungen um ein Vielfaches erleichtert. Mehraufwand bei den Bauarbeiten sollten natürlich ebenfalls stets sauber aufgelistet werden. Gerade mit einer digitalen Form wie der bereits erwähnten Bautagebuch App, können auch Fotos von vorhandenen Schäden an einem Ort gemacht und gespeichert werden. Diese dienen ebenfalls als Beweis. Besonders auf unübersichtlichen Großbaustellen ist dies besonders hilfreich. Gerade da so viele unterschiedliche Gewerke gleichzeitig tätig sind. Werden Fotos beispielsweise per Kamera oder Handy gemacht, sind diese nicht an einem zentralen Ort gespeichert, was zudem die Suche als äußerst zeitaufwendig, wie auch schwierig gestaltet. Mit der Bautagebuch App lässt sich dieses Problem leicht lösen, da alles an einem Ort zusammenläuft.

Einfach und schnell mit dem Zeichentool

Oftmals ist den Handwerker nicht klar, dass es eine Alternative zum Bautagebuch in Papierform gibt. Mittlerweile lässt sich eine solche Dokumentation in digitaler Form weitaus einfacher und komfortabler führen. Das Zeichentool kann dabei problemlos als Bautagebuch App verwendet werden. Dazu sind keine speziellen Kenntnisse im Computer Bereich erforderlich und die Bedienung gestaltet sich als äußerst simpel. Hier können nicht nur Aufmaße und Glaspositionen hinzugefügt werden. Auch das Speichern von FotosAbsprachen oder benötigten Zeiten und Zusatzleistungen können in den entsprechenden Projekten gespeichert werden. Dadurch sind alle wichtigen Informationen an nur einem zentralen Ort, das Projekt betreffend abgelegt und können mit nur einem Klick schnell abgerufen werden.

Die Bautagebuch App in Form des Zeichentools hat zudem den Vorteil, dass ein zusätzliches wie auch aufwendiges Archivieren auf dem Computer oder Ähnlichem nicht mehr zwingend notwendig ist. Mit dem Zeichentool laufen alle Fäden an einem Ort zusammen und die wichtigen Daten lassen sich jederzeit und an jedem Ort, auch direkt auf der Baustelle, mit nur wenigen Klicks abrufen.

Menü